News


 

Wir nähern uns der ersten Abfüllung. Im Sommer 2018 ist es dann so weit. Die Proben von Dezember 2017 sind viel versprechend. Bis zum Saison Start in April werden wir noch weitere Optimierungen in der Brennerei vornehmen. Eine neue Kaltwasserleitung für ist ist geplant um mehrere Prozesse gleichzeitig laufen zu lassen. Der Wärmetauscher wird durch einen grösseren ersetzt, so das wir eine grössere Menge an Würze in kürzerer Zeit verarbeiten können. Ein Heisswasserspeicher für 1000 Liter speichert das sehr heisse Prozesswasser vom Kondenser um damit dann die Mash Tun zu füllen. Alles in Allem noch einigens zu tun bis es los geht.
Historie:
Nach dem Eröffnen der kleinsten Bar der Welt - smallest Whisky Bar on earth - am 08. Dezember 2006 und dem Whisky Museum im September 2009, ist  eine Single Malt Whisky Destille dazu gekommen. 2014 war der Startschuss für das Bauvorhaben und die Einrichtung. 2015 wurde der Betrieb aufgenommen.
 
Die HighGlen Whisky Distillery befindet sich auf 1400 Meter in den Schweizer Alpen. Als reine, ausschliessliche Single Malt Whisky Distillery (nach Schottischem Vorbild) dürfte die Distillery die höchste ihrer Art sein. Das ist interressant, jedoch in einigen Eigenschaften eher ungünstig. Die Höhe birgt einige Nachteile für einen Betrieb mit Fasslagerung. Durch die in dieser Höhe typische trockene Luft ist die Verdunstung, oder auch

Angel Share

genannt, sehr viel höher als auf Meereshöhe. Eine Eigenschaft mit der wir wohl Leben müssen.
Zur "Befeuerung" der Destille ist eine Vakuum-Röhren-Verdampfer-Solaranlage mit 30m² installiert worden. Das dürfte helfen einen CO² freieren Whisky zu produzieren als üblich. Als PlanB gibt es noch eine 10.2 kWh Photovoltakanlage, welche im Sommer sehr gute Dienste leistet. PlanC: Die Restenergie wird durch Gas geliefert.
Seit Juli 2015 ist die Destille nun in Betrieb und der Alkohol fliesst. Das Steuerlager ist gut gefüllt und es riecht phantastisch.
 
Der New Make jedenfalls gefällt durch seine schöne Fruchtigkeit und lässt schöne Erwartungen aufkommen. Robin Laing, David Turner und Jim... fanden ihn jedenfalls klasse.
Wir halten an der Tradition des langsamen Prozesses fest. Wir habe Zeit, viel Zeit. Genau die Zeit, die es braucht einen schönen Single Malt Whisky herzustellen.
 
31.12.2017: Die neuen Booster sind eingebaut. In 2018 sollten wir mit noch mehr Sonnenkraft die Brennerei noch CO² freier betreiben können.
17.01.2018 Die Vorbereitungen zur Distillers Master Class laufen. Informationen bei Lord Gunter Sommer unter 076 422 0308
 
Ein Besuch der Destille mit Führung ist nach Terminabsprache möglich.

1
QR_Code
Kontakt
 
Impressum
 
smalltest Whisky Bar on earth
 
HighGlen Whisky Distillery Sta. Maria V.M.
Chasatschas 110, CH-7536 Sta. Maria V.M.
www.highglenwhisky.com - highglenwihisky@bluewin.ch
Telefon:  +41 76 422 0308
 

 highglenwhisky@bluewin.ch

 
 

 highglenwhisky@bluewin.ch

 

HighGlen Whisky Distillery

1st Distillers Master Class 2018

 

 

HighGlen Whisky Distillery

Sta. Maria V.M. von 23.04.2018

27.04.2018


Liebe Whiskyfreunde, wie schon vor einigen Monaten angek

ü

ndigt, veranstaltet die HGWD dieses Jahr im April mit der 1st Distillers Master Class, einen Lehrgang, bei dem Sie selbst intensiv mit Hand anlegen und Ihren eigenen Whisky produzieren.
 
Unter dem Motto "Vom Malz bis ins Fass" werden wir gemeinsam alle Aspekte der Whiskyherstellung ausf

ü

hren. Sie werden aktiv alle Fertigkeiten der Herstellung von Rohalkohol durchlaufen und die T

ä

tigkeit eines Brenners der traditionellen Art kennen lernen.
Geplant ist der Einstieg in den laufenden Prozess der Brennerei. Das fertige Malz, wird bei uns durch Sie direkt vor dem Verarbeiten in unserer hauseigenen

«

Quetsche

»

(M

ü

hle) gebrochen. Es wird Schrot oder Grist genannt. Je nach Getreidebeschaffenheit sind dazu Einstellungen f

ü

r den Mahlvorgang zu justieren. Im n

ä

chsten Schritt kommt die Mash Tun zu Einsatz. Diese fasst bei uns max. 500 Liter. Wir werden ein definiertes Bef

ü

llungsverh

ä

ltnis von Heisswasser und Schrot darin vermischen. Bei diesem Vorgang wird der Malzzucker gel

ö

st und durch abfiltern und k

ü

hlen in die Fermentationsbottiche/ Washbacks gepumpt. Ist die korrekte Temperatur gegeben, wird eine genau abgemessene Menge Hefe beigemischt, um die Fermentation einzuleiten. Bei HGWD fermentieren wir zwischen 88 und 96 Stunden. Damit wir am ersten Tag (Montag) direkt durchstarten k

ö

nnen, werden schon vorbereitete Fermentationen vorzufinden sein. Wir k

ö

nnen also die ganze Woche produzieren. Ziel ist es, jedem Teilnehmer sein eigenes Fass (ca. 50 Liter) zur Verf

ü

gung zu stellen. Sollte die produzierte Menge an Alkohol nicht ausreichen, die F

ä

sser vollends zu f

ü

llen, wird die fehlende Menge von HGWD dazugegeben.
 
Bitte stellen Sie sich darauf ein, dass die Arbeit in der Brennerei mitunter anspruchsvoll f

ü

r K

ö

rper und Kleidung sein kann. Sie werden mit dementsprechender HGWD Schutzbekleidung ausgestattet, bitte geben Sie mir zu diesem Zweck Ihre Konfektionsgr

öß

e bekannt
Der Lehrgang wird

ü

berwiegend aus praktischer Arbeit bestehen. Einige Details in Theorie werden wir allerdings er

ö

rtern m

ü

ssen und selbstverst

ä

ndlich beantworten wir alle Ihre Fragen rund um das Thema Whisky und dessen Herstellung.
 
Tagesbeginn in der Distillery ist f

ü

r 8.30 Uhr geplant. Produktionsende planen wir je nach Fortschritt gemeinsam von Tag zu Tag. Bei der Produktion entstehen mitunter Leer- /Kontrollzeiten welche wir nutzen, um gemeinsam in/an der Brennerei Mahlzeiten einzunehmen. F

ü

r ausreichend Getr

ä

nke ist gesorgt!!! Abh

ä

ngig von der Aussentemperatur werden wir diese Aktivit

ä

ten (Grillen) noch gemeinsam absprechen.
 
Zum Abschluss der Distillers Master Class bekommen Sie eine Teilnahme-Urkunde mit Ihrem nummerierten Fass. Der Rohalkohol muss mindestens drei Jahre und einen Tag in Fass verweilen, damit er sich "Whisky" nennen darf. In diesem Fall ein Single Malt Whisky aus Lord Gunter Sommers speziell in Schottland angefertigten DoubleWoodSingleCask F

ä

ssern. Es wird eine Kombination von gebrauchtem Sherry Cask und Bourbon Barrel Fassholz sein. Bis zur Abf

ü

llung (in Flaschen) nach Wunsch (10 Jahre Lagerung inklusive) wird eine Verdunstung eintreten. Da die F

ä

sser in einem Steuerlager reifen, ist die Alkoholsteuer momentan nicht f

ä

llig. Erst bei der Abf

ü

llung wird die Menge des reinen Alkohols f

ü

r die Bemessung der Alkoholsteuer ermittelt und f

ä

llig.
Die Teilnehmerzahl ist auf 6 Personen begrenzt. Anmeldungen sind ab sofort m

ö

glich (29.01.2018)
Die Kosten f

ü

r den Lehrgang, die Produktionsmaterialien, die Tags

ü

ber Verpflegung, das Fass und die Lagerung bis zu 10 Jahren belaufen sich auf Fr. 3.000,-
Bitte melden Sie sich bei Lord Gunter Sommer per E-Mail:   oder telefonisch unter +41 (0)76 4220308

Facebook1
 

Bitte nutzen Sie diesen
Link um sich anzumelden:

Button_klein
 
 

 highglenwhisky@bluewin.ch

 
HighGlen_Whisky_Distillery_Schweit_Distillers_Master_Class_Plakat